IG Metall Mainz-Worms
http://www.igmetall-mainz-worms.de/aktuelles/meldung/gemeinsam-fuer-ein-solidarisches-gerechtes-europa/
19.05.2019, 22:05 Uhr

Tag der Arbeit

Gemeinsam für ein solidarisches & gerechtes Europa

  • 06.05.2019
  • Aktuelles

In diesem Jahr nutzten die Gewerkschaften den 1. Mai, um für die Europawahl am 26. Mai zu mobilisieren. Unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig! Auf die Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa!“ gingen auch viele Metallerinnen und Metaller in Mainz, Worms und Alzey.

Politische Reden, Weck, Worscht und Woi – bei strahlendem Sonnenschein kamen viele Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in Mainz am Tag der Arbeit auf dem Liebfrauenplatz zusammen. Eingeleitet wurde die zentrale Kundgebung des DGB Rheinland-Pfalz mit einem Grußwort von Oberbürgermeister Michael Ebling. In ihren anschließenden Reden betonten Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, und Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz, die Bedeutung der Europawahlen und eines sozialen Europas. „Wir wollen ein Europa mit armutsfesten Mindestlöhnen, mehr Tarifbindung und Standards für gute Arbeitsbedingungen in allen EU-Staaten. Wir wollen gleiche Chancen für Frauen und Männer. Wir kämpfen für eine EU, in der internationale Standards für Arbeitnehmerrechte, Soziales, Umwelt- und Verbraucherschutz das Geschehen auf den Märkten bestimmen, damit Europa zum Vorbild einer fairen Globalisierung werden kann“, betonte Muscheid in seinem Beitrag. Für die Jugend sprach unsere Kollegin Mara Latus (Aleris, Geschäftsstelle Koblenz), die vor rechten Hetzern in Europa warnte und eine klare Kante gegen Intoleranz, Rassismus und Rechtspopulismus forderte.  

Auch in Worms und Alzey hatte der Deutsche Gewerkschaftsbund zur traditionellen Mai-Kundgebung aufgerufen. Nachdem der Vorsitzende des DGB-Stadtverbandes, Bernhard Elz sowie der Oberbürgermeister Michael Kissel die Anwesenden begrüßt hatten, folgte Klaus-Peter Hammer, Vorsitzender der GEW Rheinland-Pfalz, als Hauptredner auf dem Wormser Marktplatz. Die Kundgebung wurde musikalisch durch Rolf Bachmann und Kaenguruuh begleitet und durch zahlreiche Aktionen, Infostände, Essen und Getränke „bunt“ gestaltet.

Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen für die Teilnahme!


Drucken Drucken