Mainzer Netzwerktreffen am 11.8.2021 im DGB-Haus

Ausbildung in der Krise? Die Ausbildungssituation in der Region

  • 16.07.2021
  • Aktuelles

Fehlende Praktikumsmöglichkeiten, eingeschränkte Beratungen durch die Bundesagentur für Arbeit und eine allgemein zurückhaltende wirtschaftliche Situation in den Betrieben: Für 2020, das erste Jahr der Corona-Pandemie, haben wir einen bundesweiten Rückgang von 7,7 Prozent aller Ausbildungsstellen zu verzeichnen. Die Pandemie verschärft jedoch nur einen jahrelangen Trend des Rückgangs jährlich abgeschlossener Ausbildungsverträge.

In der ganzen Bundesrepublik und auch hier bei uns in der Region bzw. in unseren Betrieben klagen die Arbeitgeber über zu wenig geeignete Bewerberinnen und Bewerber für Ausbildungsstellen: Die Anzahl und die Qualität der Bewerbungen nehmen stetig ab; die schlechten Erfahrungen mit eingestellten Auszubildenden hingegen deutlich zu (wenig Interesse, Demotivation, wenig Belastbarkeit und Disziplin etc.).  

Wollen, sollen oder können junge Menschen keine Ausbildung (mehr) machen? Wer ist „schuld“ an den rückläufigen Ausbildungszahlen?

Das Netzwerktreffen findet am 11.8.2021, 17 Uhr im DGB-Haus statt und möchte die Gelegenheit bieten, Erfahrungen auszutauschen, die Rolle des Betriebsrats zu reflektieren und mit Expert(inn)en zu diesem Thema zu diskutieren. Einen Impulsvortag zur Ausbildungssituation sowie möglichen Förderprogrammen der Agentur für Arbeit wird Julia Kaffai, Abteilungsleitung berufliche Bildung beim DGB Rheinland-Pfalz/Saarland, halten.

Wir freuen uns, wenn Du an unserem ersten Netzwerktreffen in Präsenz wieder teilnimmst und bitten um eine verbindliche Rückmeldung bis zum 4. August unter: Tel.: 06131 270780 (Mail: mainz-worms@igmetall.de).