Tag der Arbeit 2021

Solidarität ist Zukunft: Kleinere Aktionen vor Ort und Live-Stream zum 1. Mai

  • 26.04.2021
  • Aktuelles

"Solidarität ist Zukunft": Das Motto zum diesjährigen 1. Mai bedeutet für uns, dass wir diese Pandemie nur solidarisch meistern können. Einen 1. Mai, wie wir ihn kennen und lieben - mit lockeren Gesprächen unter Kolleginnen und Kollegen am Rande und mit musikalischer Begleitung ist in diesen Zeiten nicht möglich. Wir möchten Euch aber auf unsere kleineren Aktionen in Mainz, Worms und Alzey sowie den Live-Stream vom DGB hinweisen.

Am Tag der Arbeit 2021 sind wir immer noch von Corona-bedingten Einschränkungen betroffen. Wir sehen es als ein Gebot der Stunde, ein politisches Zeichen zu setzen und verzichten in diesem Jahr auf Kundgebungen in der Form, wie wir sie von vor der Pandemie kennen. Unsere Aktion am 1. Mai: Wir spannen ein Netz der Solidarität! Nähere Infos: https://rheinhessen-nahe.dgb.de/

Neben diesen Aktionen vor Ort wird der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wie im vergangenen Jahr wieder einen Livestream zum 1. Mai senden. Denn eines ist in diesen Zeiten wichtiger denn je: Zeigen, dass die Gewerkschaften für die Menschen in diesem Land aktiv sind.

Ansehen auf Youtube:

www.youtube.com/watch

Das Programm zum 1. Mai 2021

Das Programm steht! Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“ werden DGB und Gewerkschaften am 1. Mai 2021 für ihre Positionen und Forderungen im Superwahljahr demonstrieren – digital, kreativ aber mit Abstand. Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie werden wir den Tag der Arbeit 2021 trotz Einschränkungen nutzen, um unseren politischen Forderungen Gehör zu verschaffen. Wie im letzten Jahr gibt es wieder einen Livestream, der zeitgleich auf der DGB-Internetseite, Facebook und Youtube übertragen wird.

Neben den Mai-Reden der Mitglieder aus dem geschäftsführenden DGB-Bundesvorstand, Statements von GewerkschafterInnen aus ganz Deutschland und der Welt gibt es wieder Musik und Slam-Poetry. Unter anderem wird die Rock-Band um den IG BCE-Vorsitzenden Michael Vassiliadis einen neuen Song präsentieren. Gäste in Talkrunden sind unter anderem der Soziologe Heinz Bude, der ein Buch zum Thema Solidarität geschrieben hat, die Chefredakteurin von Edition F. Mareice Kaiser und Magdlena Rodl, Digital-Chefin bei Microsoft Deutschland.

Der Livestream beginnt am 1. Mai 2021 um 14 Uhr.

Die Künstlerinnen und Künstler im DGB-Livestream

  • Jonathan Zelter (Musiker)
  • Alexa Feser (Musikerin)
  • Ella Anschein (Slam-Poetin und Schauspielerin)
  • Misuk (Band)
  • Ami Warning (Musikerin)

Lasst uns im Zeichen der Solidarität - und im Rahmen der Möglichkeiten - einen "gemeinsamen" Tag der Arbeit verbringen!